Grunge’n’Art: the white dress

Grunge'n'Art_0001

the main sketch

ga1.1 ga8

ga5 ga6 ga16 ga11 ga25 ga19 ga22 ga32 ga27 ga28 ga3 ga2

That’s it: the white dress. “Digital”. After sketches of the design it is finished.

“Digital” characterizes simplicity and sensation. The appearance presents minimalism. You can combine this dress with every jackets, shoes, accessories and so on.

Anja (a person who can sew perfectly) sewed the dress. Zebra took the photographs which you can see above; and I have designed the dress. What a team!

Another photographs of “Digital” are coming soon. Also in the next post: the explanation of the name of this dress.

 

Das ist es: das weiße Kleid. “Digital”. Nach einigen Skizzen und bildlichen Vorstellungen ist es endlich in die Materie übergegangen!

“Digital” charakterisiert Einfachheit und Aufsehen. Der Schnitt präsentiert Minimalismus. Demnach kann dieses Kleid beliebig kombiniert werden: mit verschiedenen Jacken, Schuhen (zum Beispiel Doc Martens, wie auch auf einigen der Bilder zu sehen), verschiedenem Schmuck usw.

Anja (eine Bekannte, die einfach perfekt näht) setzte die ausgeschnittenen Stoffteile zu einem Ganzen zusammen. Zebra fotografierte fleißig; dass Resultat seht ihr oben; und ich habe das Kleid designed. Was für ein Team! Perfekt gearbeitet, würde ich sagen!

Weitere Fotos von “Digital” werden noch folgen. Auch im nächsten Beitrag zum Kleid: die Erklärung der Namensgebung.

Bis dann!

6 responses to “Grunge’n’Art: the white dress

  1. Pingback: Polaroid 2 | Grunge'n'Art·

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s